Ihre neue Heizung mit Montage zum Festpreis und Fixtermin! kostenfreie Beratung: 05973-806978-0



Brennstoffzellenheizung

Eine Brennstoffzellenheizung ist viel mehr als nur ein Heizgerät: manthermo verrät Ihnen, was Sie beim Umstieg auf ein Brennstoffzellenmodul beachten müssen. Brennstoffzellen benötigen einen gewissen Platz. Daher muss sichergestellt sein, dass nicht nur für die Heizung selbst, sondern auch für das Gasbrennwertgerät sowie Warmwasser- und Heizwasserspeicher genügend Raum vorhanden ist.

Die Zusatzgeräte sind nötig, da in den Wintermonaten die Brennstoffzellenheizung zur Wärmeerzeugung nicht ausreicht. Darüber hinaus wird ein Gasanschluss benötigt und Ihr Schornstein muss den Anforderungen für moderne Brennwerttechnik genügen. Ist das nicht der Fall, kann jedoch ein Umbau erfolgen. Es ist zudem in der Regel möglich, Ihr Einfamilienhaus an die Gasversorgung anzuschließen.

Brennstoffzellenheizung

Eine Brennstoffzellenheizung ist in der Anschaffung teurer als ein normales Heizgerät, die Anschaffung lohnt sich jedoch bei entsprechender Auslastung. Denn die Brennstoffzelle erzeugt Strom, was Ihnen erlaubt, Ihrem Energieanbieter mit seinen steigenden Kosten die rote Karte zu zeigen. Nach spätestens 10 bis 15 Jahren haben Sie die Kosten für Ihre Heizung wieder hereingeholt.

Sonnenenergie

Förderung:

Beim Umstieg auf Brennstoffzellenheizung gibt es staatliche Förderung. manthermo kennt alle Fördertöpfe und ist Ihnen im Vorfeld behilflich, die für Sie optimalen Zuschüsse zu finden. Vereinbaren Sie einen kostenloses Beratungsgesrpäch.